Chicoré
Chicorée

Chicorée

Chicoré

Blutzucker | Darm | Säure-Basen-Haushalt | Schmerzen | Verdauung

Ein weniger alltägliches Gemüse ist der Chicorée. Er gehört zu der Familie der Korbblütler. Chicorée-Blätter sind reich an Vitamin B1, B2 und Vitamin C, sowie Carotin. Zudem enthält dieses Wintergemüse Phosphor, Kalium und Calcium.

Seinen bitteren Geschmack verdankt er dem Lactucopikrin, ein Bitterstoff, der eine unterstützende Wirkung auf die Verdauung hat. Chicorée regt die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse an. Diese Drüsen sind für die Produktion wichtiger Hormone und Enzyme zuständig, die es erst möglich machen, Stoffe aus der Nahrung
aufzunehmen. Bitterstoffe sollen zudem blutzuckersenkend und schmerzstillend wirken.

Zudem ist der Chicorée reich an Ballaststoffen und dem Zucker Inulin. Diese Substanzen spielen eine Rolle bei der Vorbeugung von Darm-Erkrankungen, so zum Beispiel von Darmkrebs. Die hellen Blätter wirken harntreibend und spielen eine Rolle bei der Regulation des Säure-Basen-Haushalts.

diFoox