Hanfsaat
Hanfsaat

Hanfsaat

Hanfsaat

Hautprobleme | Schilddrüse | Sehkraft | Sport

Hanfnüsse enthalten große Mengen an Antioxidantien sowie Vitamin E und B. Besonders für Vitamin B2
(Riboflavin) ist Hanf eine hervorragende Quelle. Bislang galten Fleisch und Milchprodukte immer als die
üppigsten Vitamin-B2-Lieferanten. In Hanf jedoch findet man deutlich mehr Vitamin B2 als in tierischen Produkten.

Vitamin B2 spielt unter anderem beim Muskelaufbau, bei der Bildung von Stresshormonen, für die Schilddrüse, die Augen und deren Sehschärfe sowie in der Hautpflege eine wichtige Rolle. Rissige Mundwinkel, gesprungene Lippen, brennende Augen und schuppende Haut an Nase, Mund, Stirn oder Ohren sind mögliche Anzeichen
eines Vitamin-B2-Mangels. Die Hanfsamen bestehen außerdem zu 20-24 Prozent aus reinem hochwertigem Protein, das alle essentiellen Aminosäuren, die der Mensch benötigt, um daraus körpereigenes Eiweiß aufzubauen, enthält. Damit gehört Hanf zu den wenigen Pflanzen, die einerseits ein für den Menschen komplettes Aminosäureprofil bietet und andererseits dieses bioverfügbare Protein auch in ausreichender Menge bereithält.

diFoox